Besucher bei einem Konzert der Reihe "Sonntags ans Schloß" (Foto: Regionalverband Saarbrücken)

"Sonntags ans Schloss" geht in die 29. Saison

Kristin Luckhardt   11.06.2017 | 08:30 Uhr

Seit dem Wochenende heißt es in Saarbrücken wieder: "Sonntags ans Schloss". Der Regionalverband Saarbrücken lädt zum 29. Mal zu kostenlosen Freiluftkonzerten und Kindertheater ans Saarbrücker Schloss ein. Die Reihe lockt pro Jahr zwischen 30.000 und 40.000 Besucher an. Am beliebtesten ist die Matineé um 11.00 Uhr.

Der Künstlerische Leiter der Reihe, Claude Adam-Brettar, sagte dem Saarländischen Rundfunk, bei den Vormittagskonzerten am Saarbrücker Schloss würden im Schnitt 1600 Besucher gezählt. Es könnten aber auch mal bis zu 2000 Besucher sein. Das Kinderprogramm mit Theater, Musik, Clowneskem und Zauberei für Kinder ab 15.00 Uhr habe im Schnitt 200 bis 300 Besucher, die Soiree ab 18.00 Uhr 1200 bis 1300.

Der morgendliche Blues

Auch wenn mal ein regnerischer Sommer dazwischenkomme, so Adam-Brettar, kämen "jedes Jahr mehr Besucher" zu der traditionellen Reihe "Sonntags ans Schloss".

Heute startet die diesjährige Reihe mit einem Konzert von "Chris Kramer & Beatbox'n'Blues". Die Matineé steht seit 1995 im Zeichen des Blues'. Bis zum 27. August stehen zehn Veranstaltungstage an – also fast jeden Sonntag im Sommer. Zu den Konzerten kommt um 11.00 Uhr die Führung mit dem Schlossgespenst. Nur am 25. Juni während des Saarbrücker Altstadtfestes und am 6. August während des Saarspektakels pausiert die Konzertreihe am Schloss. Das komplette Programm finden Sie unter:

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung Dein Mittag im Saarland auf SR 1 vom 09.06.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen