Nicholas Milton (Foto: Oliver Dietze/SST)

Milton verlässt das Staatstheater

  29.03.2017 | 15:02 Uhr

Bis zum Sommer 2018 leitet der australische Dirigent Nicholas Milton noch das Saarländische Staatsorchester. Dann wir er den Taktstock abgeben. Milton ist seit 2014 beim SST engagiert.

Video [aktueller bericht, 29.03.2017, ab Minute 15:56]
Nachrichten

Generalmusikdirektor Nicholas Milton wird seinen Vertrag beim Saarländischen Staatstheater (SST) nicht über die Spielzeit 2017/18 hinaus verlängern. Das teilte die Pressestelle des Theaters mit. Der Dirigent habe familiäre Gründe für seine Entscheidung angeführt. „Ich bedauere die persönliche Entscheidung von Nicholas Milton sehr, das Saarländische Staatstheater als Generalmusikdirektor zu verlassen“, so Bodo Busse, der designierte Generalintendant des SST.

Im Tannhäuser am Pult

Im Februar 2014 hatte Generalintendantin Dagmar Schlingmann den international angesehenen Opern- und Konzertdirigenten für vier Jahre an das Haus geholt. In der aktuellen Spielzeit ist Milton in der Oper „Katja Kabanowa“ und im Musical „West Side Story“ als Dirigent zu erleben. Ab 4. Juni steht er im „Tannhäuser“ am Pult sowie im letzten Sinfoniekonzert dieser Spielzeit am 18./19. Juni.

Über dieses Thema wurde am 29. März auch in den SR-Hörfunknachrichten und im aktuellen bericht berichtet.

Artikel mit anderen teilen