Religion und Welt - SR 2 KulturRadio (Foto: SR 2 KulturRadio)

„Paphos – europäische Kulturhauptstadt 2017“ in „Kontinent“

 

Die griechische Stadt Paphos ist in diesem Jahr die europäische Kulturhauptstadt. Sie steht ganz im Zeichen der Aphrodite, die in Pétra tou Romioú, einer Bucht im Süden Zyperns, aus dem Meer gestiegen sein soll. Mehr dazu hören Sie in „Kontinent – das europäische Magazin“ am Dienstag, 17. Januar, 19.15 Uhr, auf SR 2 Kulturradio und zeitgleich auf AntenneSaar.

Pétra tou Romioú, die Bucht im Süden Zyperns, galt schon vor Jahrtausenden als göttlicher Ort. In Pétra tou Romioú soll einst Aphrodite dem Meer entstiegen sein. Aphrodite, die Göttin der Liebe, die Göttin der Schönheit wurde in den Fluten des Mittelmeers geboren und betrat hier irdischen Boden. So lehrt es die griechische Mythologie: Pétra tou Romioú ist der Geburtsort der Aphrodite.

In Alt-Paphos pilgern Besucher noch heute zum „Aphrodite-Heiligtum“, wo die Göttin der Liebe schon vor 3.500 Jahren verehrt worden ist. 1980 wurde die archäologische Stätte von Kato Pafos in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen. Die 33.000-Einwohner-Stadt putzt sich heraus bis zur Eröffnungsfeier des Jahres als europäische Kulturhauptstadt, am 28. und 29. Januar. Besucher und Einheimische können sich 2017 auf mehr als 300 Events freuen. Vielleicht kommen sich dann auch griechische und türkische Zyprer näher. Seit 1974 ist die Insel geteilt – die aktuellen Verhandlungen über eine Wiedervereinigung lassen viele Zyprer hoffen.

„Paphos – europäische Kulturhauptstadt 2017“ ist Thema in „Kontinent – das europäische Magazin“ am Dienstag, 17. Januar, 19.15 Uhr, auf SR 2 Kulturradio und zeitgleich auf AntenneSaar.

Moderation: Sabine Ertz

Artikel mit anderen teilen