Logo: "offen un' ehrlich" (Foto: SR)

Großer Erfolg für "offen un’ ehrlich" bei "funk"

  23.03.2018 | 11:06 Uhr

Seit gut einem Jahr produzieren Kim Stoppert und Robert Hecklau für den Saarländischen Rundfunk und "funk", das junge Online-Angebot von ARD und ZDF, das Webvideo-Format "offen un’ ehrlich". Die beiden ehemaligen SR-Volontäre betreuen, moderieren und entwickeln eigenständig ihren Video-Kanal, dem bei YouTube mittlerweile über 50.000, vor allem junge Menschen, folgen.

In weiteren Zahlen liest sich das so: Fast acht Millionen mal wurden Videos des Kanals angeschaut, dabei gingen über 300.000 Daumen nach oben und mehr als 30.000 vorwiegend positive Kommentare wurden abgegeben. Damit ist "offen un’ ehrlich" eines der erfolgreichsten Online-Angebote des Saarländischen Rundfunks.

"offen un’ ehrlich" beschäftigt sich satirisch mit der deutschen YouTube-Szene. Es gibt Parodien, ironische Nachrichtensendungen – und immer wieder auch ganz besondere Videos. So waren die beiden Hosts Kim und Robert kürzlich in einem saarländischen Seniorenheim zu Gast, um mit den älteren Bewohnern gemeinsam ein Webvideo zu drehen. Ein ungewöhnlicher Versuch, der aber erfolgreich war: mittlerweile zählt das Video mit über 100.000 Abrufen zu den meistgeklickten des Kanals.

Erfolgreichstes Youtube-Video von "funk"

Im Mai letzten Jahres sorgte "offen un’ ehrlich" bundesweit für Gesprächsstoff. Mit einem Video, das sich mit dem Song der größten deutschen YouTuberin Bianca Heinicke ("BibisBeautyPalace") beschäftigte, kam der Kanal bis ganz nach oben in den deutschen YouTube-Trends. Das Video ist immer noch das erfolgreichste Video von "funk" bei YouTube überhaupt – mit knapp dreieinhalb Millionen Aufrufen.

Das Projekt wird auch zukünftig fortgesetzt. "Wir machen weiter, solange uns die Leute sehen wollen", sagt Robert Hecklau. "Wir haben noch viele Videoideen – und es gibt noch einige Skandale, die bislang unaufgedeckt sind!" Kim Stoppert fügt hinzu: "Außerdem wollen wir uns in der deutschen Webvideoszene besser vernetzen. Wir haben bereits ein paar Videos mit anderen Kreativen von "funk" gedreht und wollen diese Kooperationen in diesem Jahr ausbauen!"

Das Format "offen un’ ehrlich" wird seit Ende 2016 vom Saarländischen Rundfunk für "funk" produziert. Jede Woche gibt es ein neues Video – exklusiv bei YouTube und auf den Online-Angeboten von "funk".

Wer sich selbst einen Eindruck von den beiden saarländischen Youtubern machen und Fan werden will, findet sie hier:

https://www.youtube.com/offenunehrlich
https://www.funk.net/channel/offen-un-ehrlich

Artikel mit anderen teilen