Jaques Mercier (Foto: SR)

4. Matinée 2017/18 – SR-Matinée

„Wien, Zentrum Mitteleuropas“ mit dem Orchestre National de Lorraine

  03.01.2018 | 14:20 Uhr

Beim diesjährigen Besuch des Orchestre National de Lorraine am Sonntag, 14. Januar, um 11.00 Uhr, in der Congresshalle Saarbrücken in der Matinée-Reihe der Deutschen Radio Philharmonie, spielt das französische Orchester ein zündendes Neujahrskonzert mit Wiener Schmäh – ein Abstecher ins Zentrum Mitteleuropas.

Johann Strauß gibt sich die Ehre mit seiner „Tritsch-Tratsch-Polka“, der Ouvertüre zum „Zigeunerbaron“, der Polka „Unter Donner und Blitz“ oder seinem Walzer „An der schönen blauen Donau“. Jacques Offenbach und Otto Nicolai sind genauso mit von der Partie wie Brahms mit einem Ungarischen Tanz oder Dvorák mit einem Slawischem Tanz. Chefdirigent Jacques Mercier wird dieses Konzert nicht nur gewohnt galant dirigieren, sondern auch charmant mit Witz, Augenzwinkern und leicht französischem Zungenschlag moderieren.

Das Konzert ist ausverkauft, wird aber ab 11.00 Uhr live auf SR 2 KulturRadio übertragen und steht danach zum Nachhören auf www.drp-orchester.de und www.sr2.de bereit.

Die Konzerteinführung mit SR 2-Moderatorin Gabi Szarvas findet um 10.15 Uhr statt. Kostenlos ist der Besuch des „Orchesterspielplatz“ – eine Veranstaltung für Kinder ab vier Jahren während des Konzertbesuchs der Eltern; lediglich eine Voranmeldung im „SR-Shop im Musikhaus Knopp“ in Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880) ist erforderlich.

Artikel mit anderen teilen