WIR_IM_SAARLAND_GRENZENLOS.jpg Wir im Saarland grenzenlos Logo (Foto: SR)

Wir im Saarland - Grenzenlos am Montag

  12.10.2017 | 08:57 Uhr

Wir im Saarland - Grenzenlos berichtet diese Woche über die Fête du Poisson am lothringischen Etang de Lachaussée. Außerdem sind wir zu Gast bei den Entwicklern eines futuristischen Fahrrads ohne Kette und Speichen und besuchen eine Firma für Holz-Recycling aus Fachwerkhäusern im Elsass. Zu sehen am Montag, 16. Oktober, 18.50 Uhr, im SR Fernsehen.


Die Themen von „Wir im Saarland – Grenzenlos“ am Montag, 16. Oktober, 18.50 Uhr, im SR Fernsehen:


Inklusiv: Fischfest im Regionalpark Lothringen

Jedes Jahr im Herbst wird in Lothringen am Etang de Lachaussée das Wasser des Sees abgelassen, um mit großen Netzen Fische zu fangen: Die Fête du Poisson. Der See gehört zu einer sozialen Einrichtung, in der rund 40 Menschen mit Behinderung arbeiten. Sie helfen beim Verkaufen und Verarbeiten der Fische und auch in der dazugehörigen Gaststätte. Besucher können beim Fischen und Sortieren zusehen oder mithelfen und anschließend Fische kaufen und verköstigen.


Futuristisch: Lothringer entwickeln Fahrrad ohne Kette und Speichen

Die beiden Lothringer Mathias Meyer und Vincent Schoumer haben im Rahmen ihrer Ausbildung zum Metallbauer ein futuristisches Fahrrad entwickelt. Bei diesem Modell kann keine Kette mehr abspringen, nichts kann sich mehr in den Speichen verheddern und über die Pedale kann der Blutdruck gemessen werden. Im Juli haben sie es sogar bei einer Etappe der Tour de France vorgestellt.


Nachhaltig: Elsässer recyclelt Holz aus Fachwerkhäusern

Jesse Egloff baut aus maroden Fachwerkhäusern noch verwertbare Pfosten, Balken, und Bretter aus und restauriert sie. Das wertvolle Altholz kommt anschließend bei der Renovierung historischer Häuser zum Einsatz. Die Idee des Holz-‚Recyclings‘ und den dazugehörigen Betrieb in Sundhoffen hat der Schreiner von seinem Vater übernommen. Ursprünglich war die Firma ein Abfallbeseitigungs-Unternehmen.


Ferien beim Nachbarn: Gästehaus mit Kochworkshops in Belgien

Wer in einem Gästezimmer von Cédric Resonnet übernachtet, den erwarten Ruhe und Erholung in der Abgeschiedenheit der Wallonie und Abenteuer im Kochstudio. Der junge Besitzer ist selbst leidenschaftlicher Hobbykoch und hat mehrere Kochworkshops in Brüssel und Luxemburg besucht. Er liebt es, gemeinsam mit seinen Gästen zu Kochen und ihnen in Kursen seine Erfahrungen weiterzugeben.


Im Interview:

Oliver Groll von der IHK Saarland zur Frage, was die Wirtschaft in der Großregion von der französischen Arbeitsmarktreform erwartet.


Moderation: Isabel Sonnabend

Artikel mit anderen teilen