NENA bei SR 1 Unplugged (Foto: Dirk Guldner)

Stars auf dem Halberg

 

Seit 60 Jahren tummeln sich Stars aus allen Branchen des Showgeschäfts auf dem Halberg, sei es zu Dreharbeiten, Shows, Konzerten, Interviews oder Studiobesuchen. Kaum zu glauben, wer alles bereits beim SR zu Gast war: Von Hildegard Kneef und Lale Andersen bis hin zu Heino, Helene Fischer, Nena und BossHoss.

Anfang der 60er Jahre war der SR in Sachen Fernsehtechnik noch relativ schlicht ausgestattet. Es gab drei Kameras, drei Filmabtaster und einen Fernseh-Übertragungswagen. Produziert wurde nicht in professionellen Fernsehstudios, sondern im alten Pferdestall, der zur Anlage des Stummschen Schlosses auf dem Halberg gehörte. Die Filmentwicklungsanlage stand in einem Badezimmer.

Hildegard Knef bei einer SR-Studioaufzeichnung im Pferdestall auf dem Halberg 1961 (Foto: SR)
Hildegard Knef bei einer SR-Studioaufzeichnung im Pferdestall auf dem Halberg 1961

Dennoch: Ob Hildegard Knef, Françoise Hardy oder Lale Andersen - sie kamen alle. Ein Grund dafür war Erfolgsregisseur Truck Branss, der 1959 vom "Sender Freies Berlin" (SFB) nach Saarbrücken gekommen war und sich mit seinen großen Unterhaltungsproduktionen bald einen Namen machte.

Regisseur Truck Branss (Foto: Reiner Oettinger)
Regisseur Truck Branss

Immer häufiger wählte die ARD nun auch Sendungen des SR aus, um sie auf internationalen Fernsehwettbewerben ins Rennen zu schicken - etwa dem Prix Jeunesse International in München oder dem Adolf-Grimme-Preis. Nach Informationen von Truck Branss konnte der SR anfangs nur eine Million Mark in das beginnende Fernsehabenteuer investieren, was schon damals nur für das Allernotwendigste reichte. Doch der Zwang zur Sparsamkeit bei Regie und Dekorationen wirkte sich positiv als "stilistische Strenge" aus.

Goldene Zeiten mit der Goldenen Europa

Die Preisträger der Goldenen Europa 1984 (mit dabei: Marian Gold von Alphaville, SR-Moderator Manfred Sexauer, Sänger Howard Carpendale, Chris de Burgh, Popikone Nena, Isabell Varell, Ulla Meinecke, Elke Heidenreich, Peter Maffay u.a.) (Foto: Rolf Ruppenthal)
Die Preisträger der Goldenen Europa 1984 (mit dabei: Marian Gold von Alphaville, SR-Moderator Manfred Sexauer, Sänger Howard Carpendale, Chris de Burgh, Popikone Nena, Isabell Varell, Ulla Meinecke, Elke Heidenreich, Peter Maffay u.a.)

Der erste deutsche Fernsehpreis, die Goldene Europa - eine Erfindung von SR 1-Discjockey Dieter Thomas Heck und Regisseur Truck Branss - brachte zwischen 1968 und 2003 (fast) jedes Jahr viele große Künstler nach Saarbrücken. Die ursprüngliche Idee von Intendant Franz Mai, ausschließlich deutschsprachige Künstler und Produzenten zu ehren, wurde ab 1979 auch auf internationale Künstler ausgeweitet. Bekannte Preisträger sind beispielsweise Udo Jürgens, Udo Lindenberg, Leonard Bernstein, Mireille Mathieu oder Chris de Burgh.

Im Jahr 1984 begrüßte Showmaster Manfred Sexauer illustre Größen des Showgeschäfts in der Saarbrücker Saarlandhalle. Howard Carpendale erhielt eine Auszeichnung für die "Single des Jahres" mit dem Titel "Hello again", Nena wurde unter anderem für den größten Auslandserfolg des Jahres mit "99 Luftballons" geehrt. "Star des Jahres" wurde Peter Maffay. Das "Video des Jahres" hatte das Publikum selbst gewählt: "Thriller" von Michael Jackson.

Goldene Europa (1986)
Video [Archiv, 1985, Länge: 0:43]
Goldene Europa (1986)

Zu Gast bei Manfred Sexauer

Manfred Sexauer moderiert "Hallo Twen" (Foto: SR)

Manfred Sexauer ist ein Name, der vielen als erstes in den Sinn kommt, wenn sie an den Saarländischen Rundfunk denken. In seiner Sendung "Hallo Twen" begeisterte Sexauer viele junge Hörer mit Pop-Musik von den Beatles, den Rolling Stones oder den Beach Boys. Viele Popmusik-Größen beehrten Sexauer in den 60er und 70er Jahren im Studio unter anderem Schlagersänger wie Costa Cordalis und Tony Marshall oder die Hamburger Rockgruppe "Rattles" um Henner Hoier, Achim Reichel, Herbert Hildebrandt und Dicky Tarrach.

Schüler und Stars feiern gemeinsam auf dem Halberg

Seit über 30 Jahren läutet das Halberg Open Air - präsentiert von "103.7 UnserDing" und "SR 1 Europawelle" - mit prominenter Unterstützung die Sommerferien im Saarland ein. In der langen Liste der Künstler, die schon auf dem Halberg aufgetreten sind, finden sich Namen wie Rio Reiser, Die Ärzte, Lena oder Fury in the Slaughterhouse. Seinen heutigen Namen erhielt das Halberg Open Air allerdings erst 1996.

Highlights vom Schülerferienfest und dem HOA

Vorher hieß es "Schülerferienfest". Die erste Ausgabe 1981 fand auch noch nicht auf dem Halberg, sondern auf dem St. Johanner Markt statt. Moderiert wurde das erste Schülerferienfest von Jan Hofer, dem heutigen Chefsprecher der Tagesschau. In den Jahren darauf moderierte beispielsweise SR-Legende Manfred Sexauer das Fest.

Performen und plaudern im Studio

Auch heute bekommen die SR-Hörfunkwellen immer wieder Besuch von bekannten Künstlern. Die Moderatoren von SR 1 plauschten mit Künstlern wie Milow, Rooney und den Bandmitgliedern von Silbermond. Bei den SR 1-Unplugged-Konzerten standen Stars wie Rea Garvey, Nena oder Bosse auf der Studio Eins-Bühne auf dem Halberg.

Im Studio Eins wird nicht nur gerockt, sondern auch gejazzt. Im April feierte die Veranstaltungsreihe "Jazz live with friends" ihren 25. Geburtstag. SR 2 begrüßte dazu unter anderem den US-amerikanischen Jazzmusiker Jack DeJohnette im Studio auf dem Halberg. Aber auch wenn gerade kein Jubiläumskonzert ansteht, kommen immer hochkarätige Künstler zum Grooven auf den Halberg, wie auch der Neunkircher Jazzmusiker Ro Gebhardt im Studio Eins.

Bergehalde statt Halberg - Die Sommeralm

Heino-Fans (Foto: Pasquale d'Angiolillo)
Heino bei der SommerAlm 2013

Der Halberg liegt 280 Meter über dem Meeresspiegel. Eigentlich hoch genug, um dort schon ein wenig alpines Feeling zu verspüren. Trotzdem lagert SR 3 die "SommerAlm" jedes Jahr auf die Berghalde in Landsweiler-Reden aus. Geht auch! 2013 stand Heino auf der Bühne und den wollten so viele Menschen sehen, dass es rund um die SommerAlm zu einem Verkehrschaos kam. Oben angekommen wurden die Fans dann aber mit Autogrammen belohnt.

Bei der Sommeralm 2016 wagte unter anderem Albert Hammond den Aufstieg zu AlmEbi Eberhard Schilling. Hammond schrieb Hits für Weltstars wie Whitney Houston, Tina Turner oder Art Garfunkel. Bei der Sommeralm stand er mit seinen eigenen Hits auf der Bühne. So wird aus "Hallywood" eben "Haldiwood"!

SR 3 SommerAlm2016 - Das Konzert mit Albert Hammond am 26. Juli (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
SR 3 SommerAlm2016 - Das Konzert mit Albert Hammond am 26. Juli 2016

Glamour ganz klassisch

Die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern entstand 2007 aus der Fusion des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken und des Rundfunkorchesters Kaiserslautern. Neben den festen Orchesterstandorten in Saarbrücken und Kaiserslautern spielt die DRP in Frankreich und Luxemburg, Mainz, Karlsruhe, Brüssel, Ludwigshafen und Worms. Die Tourneen führten auch schon nach China, Japan und zuletzt Südkorea. 2017 ist die Radio Philharmonie zu Gast beim Beethoven-Festival in Warschau.

Artikel mit anderen teilen