Collage "60 Jahre SR" (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Der SR feiert runden Geburtstag

 

Der Saarländische Rundfunk wird 60. Am 27. November 1956 beschloss der Landtag des Saarlandes im zeitlichen Umfeld der Gründung des Saarlandes als neues Bundesland per Gesetz auch die Umwandlung der bisherigen „Saarländischer Rundfunk GmbH“ in eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Damit wurde auch die Grundlage für die Aufnahme des SR in die ARD geschaffen, die dann zwei Jahre später erfolgte.

"Seit 60 Jahren ist der Saarländische Rundfunk für die Saarländerinnen und Saarländer mit seinen Programmen und sonstigen Angeboten tagtäglich präsent. Mit vielen tagesaktuellen Informationen, Dokumentationen, Beratung und Unterhaltung begleiten wir die Menschen in unserem Sendegebiet im Hörfunk, Fernsehen und Online. Darüber hinaus ist die Institution SR im Saarland hochakzeptiert als Brückenbauer für die Großregion, Kulturförderer, Veranstalter, Preis-Stifter, Nachwuchsförderer, Saarland-Botschafter und Arbeitgeber. In der ARD hat der SR unter anderem durch seine Frankreichkompetenz ein eigenes, unverwechselbares Profil entwickelt. Seit vielen Jahren gilt: „Mein Land. Mein Sender. Und das soll auch noch viele Jahre so bleiben", sagte der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Professor Thomas Kleist.

Die SR-Mitarbeiter stehen in Form des SR-Logos auf einer grünen Wiese (Foto: SR)

Geburtstagswoche Ende November

Der SR verzichtet auf eine zentrale Feier; stattdessen wird die letzte Novemberwoche 2016 als Geburtstagswoche programmlich genutzt, die Geschichte des SR unter ganz verschiedenen Aspekten zu beleuchten. Im ersten Halbjahr 2017 werden dann eine ganze Reihe von Veranstaltungen, Ausstellungen und weitere Highlights mit dem Thema "60 Jahre Saarländischer Rundfunk" in Verbindung gebracht.

"SR fühlt stets den Puls der Saarländer"

"In 60 Jahren hat sich der Saarländische Rundfunk ständig weiter entwickelt und mit der gesellschaftlichen Entwicklung, die auch die Hörerinnen und Hörer und Zuschauerinnen und Zuschauer betrifft, Schritt gehalten. Ich wünsche mir auch für die Zukunft, dass der SR stets den Puls der Saarländerinnen und Saarländer fühlt", sagte der Vorsitzende des SR-Rundfunkrates, Wolfgang Krause.

Und Joachim Rippel, der Vorsitzende des SR-Verwaltungsrates, ergänzte: "Der SR ist auch ein "medialer Anwalt" der Region, der wichtige regional-gesellschaftliche Themen aufgreift. Und mit dem neuen Finanzausgleich ist nun auch die Zukunftsperspektive des Senders gesichert."

Artikel mit anderen teilen