Light-Produkte (Foto: SR)

Light-Produkte – wie sinnvoll sind sie?

Viele Betroffene glauben, sie könnten mit Hilfe von Light-Produkten leichter abnehmen. Aber Achtung: in Wirklichkeit handelt es sich bei diesen Produkten um Lebensmittel, die sogar eher dick machen können.

Fettarme Produkte haben höheren Zuckergehalt

Zwar enthalten fettarme Produkte tatsächlich weniger Fett, allerdings ist Fett ein wichtiger Geschmacksträger. Damit fettreduzierte Produkte trotzdem schmecken, geben manche Hersteller mehr Zucker dazu. Die Folge ist, dass die Produkte mehr Kalorien als die Originalprodukte enthalten. Gesetzlich ist das erlaubt. Denn rechtlich muss ein Light-Produkt entweder 30 Prozent weniger Fett oder Zucker oder Kalorien enthalten als das vergleichbare Originalprodukt. Da Fett außerdem die Magenentleerung verzögert, ist es im Vergleich zum Zucker ein besserer und nachhaltiger Sattmacher.

Video [Wir im Saarland - Service, 14.11.2017, Länge: 6:52 Min.]
Light-Produkte – wie sinnvoll sind sie?

Süßstoffe als Zuckerersatz

Es gibt allerdings auch viele Produkte, die tatsächlich kalorienreduziert sind. Sie enthalten dann anstelle von herkömmlichem Zucker Süßstoffe wie Aspartam, Saccharin oder Cyclamat. Süßstoffe finden sich nicht nur in Getränken, sondern auch in immer mehr Lebensmitteln wie Gewürzgurken und einer Reihe von Fertiggerichten. Diese werden mit Süßstoffen gesüßt, weil ihre Verarbeitung billiger und einfacher ist. Süßstoffe haben generell keinen guten Ruf. In der Schweinezucht werden sie gar als Mastmittel eingesetzt. Denn sie regen den Appetit an. Der Konsum von kalorienarm gesüßten Produkten steigert zudem das Verlangen nach extrem süßen Lebensmitteln.

Süßstoffe veränderten in Studie die Darmflora von Mäusen

Vor einigen Jahren beschrieb eine israelische Studie an Mäusen, dass Süßstoffe die Zusammensetzung der Darmflora veränderten. Sie reduzierten demnach die Artenvielfalt der Darmbakterien der Mäuse. Zudem zeigten die Mäuse erhöhte Blutzuckerspiegel. Süßstoffe führen der Studie zufolge also zu einer Vermehrung der Darmbakterien, die verstärkt Kohlenhydrate verwerten. Sie erhöhen damit das Risiko für die Entwicklung von Diabetes. Deutsche Studien konnten diese Zusammenhänge so allerdings nicht bestätigen.

Video [Wir im Saarland - Service, 14.11.2017, Länge: 3:43 Min.]
Interview mit Prof. Dr. Georg Abel, Ernährungswissenschaftler

Light-Produkte fördern falsches Essverhalten

Insgesamt fördern Light-Produkte ein falsches Essverhalten. In der Hoffnung, möglichst einfach Gewicht zu reduzieren, wird auf Light-Produkte zurückgegriffen, anstelle die Ernährung und den Lebensstil bewusst und langfristig umzustellen.

Ein Beitrag unserer Kollegin Nadine Becker vom NDR.

Artikel mit anderen teilen