Logo der Sendung "Wir im Saarland - Saar nur!" (Foto: SR)

Wir im Saarland -Saar nur!

 

Mandolinenklänge von der Saar? Klingt erst einmal ungewöhnlich, aber es gibt tatsächlich etwa 15 aktive Mandolinenorchester. Darum geht es unter anderem in WimS - Saar nur! Außerdem: Uhren in allen Formen und Farben.

Sendung: Freitag 21.04.2017 18.15 Uhr


Die Themen der Sendung


Ausgrabung (Foto: Christin Risch/Kulturpark Bliesbruck-Reinheim)

Archäologen-Paar aus Limbach

Der Landstrich um Limbach birgt viele Geheimnisse! Zum Beispiel die Legende vom Raubritter Birg-Peter und das sagenumwobene Ende seiner Burgherrschaft. Wir besuchen ein Paar, das sich für den Erhalt der archäologischen Funde engagiert, die in der Gegend zusammengetragen wurden und ohne die das Heimatmuseum Neipel nicht denkbar wäre.


Antike Schrift (Foto: dpa)

Gute alte Zeiten! – Gute alte Zeiten?

Ja, das gute, alte Briefeschreiben! Wie halten Sie es denn damit? Schreiben Sie überhaupt noch von Hand, oder versenden Sie lieber E-Mails oder WhatsApp an Freunde, Bekannte und Verwandte – auch zu Ostern und anderen Feiertagen? Wir hören uns diese Woche um im Saarland! Übrigens dürfen Sie uns Ihre Meinung zum Briefe- und E-Mailschreiben auch ganz „neumodisch digital“ auf unserer Facebook-Seite posten! Wir freuen uns darauf!

Um die "guten alten" und die "modernen Zeiten" geht es diesmal auch in unserm Saar nur – History. Erinnern Sie sich noch daran, wie es war, als es noch keine Handys gab? Wann genau es losging mit dem mobilen Telefonieren? Wir blicken ganz weit zurück... in eine ferne Vergangenheit…


O Sole Mio! – Mandolinenklänge von der Saar

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Vespa und Italien! Das war das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre. Auch Mandolinenklänge durften da nicht fehlen, und so entstanden auch im Saarland Mandolinenorchester. Was kaum jemand weiß: Noch heute sind hier rund 15 Mandolinenorchester aktiv.

Das kleine Zupfinstrument mit dem dicken Bauch hat es musikalisch in sich. Es zählte nicht von ungefähr zu den Lieblingsinstrumenten des Barock und kein Geringerer als Antonio Vivaldi widmete ihm ein ganzes Konzert. Wir tauchen ein in eine lebendige "Mandolinen-Sub-Kultur" und besuchen das Mandolinenorchester von Niedtal-Siersburg.  


Heimsuchung! Jolanda in Perl-Oberleuken

Und wieder macht Jolanda Jochnachel saarländische Dörfer unsicher! Diesmal verschlägt es sie nach Oberleuken, einen Ort, der zwar klein, aber überraschend international ist. Mal sehen, wie es Jolanda dort ergehen wird…


An der Graslei liegt der alte Genter Hafen. Die mittelalterlichen Gildehäuser sind das beliebteste Fotomotiv der Stadt (Foto: Martin Schindel)

Reisetipp Gent

Gent im Frühling ist eine wahre Pracht! Die Stadt trägt den Beinamen „Blumenstadt“, denn sie liegt inmitten einer Gegend von Blumen- und Pflanzenzüchtern. Durch die historische, am Zusammenfluss von Schelde und Leie gelegene Stadt lässt sich genüsslich flanieren. Dort, an den Ufern finden sich viele einladende Restaurants. Und natürlich muss man auch Jan van Eycks berühmten „Genter Altar“ in der St.-Bavo-Kathedrale gesehen haben. Außerdem bietet die Stadt wegen der nahen Nordsee ein mildes Klima: Die Tagestemperaturen sind sommers wie winters meist angenehm und Nachtfröste sind ebenso selten wie Mittagstemperaturen von über 30 °C.


Diverse Uhren in der Werkstatt von Pirmin Hüther. (Foto: SR)

Schwerpunkt ab 18.50 Uhr: Zeit und Uhren

Saar-nur-Reporterin Celina Fries spürt heute den unterschiedlichen Aspekten der Uhren nach: Sie besucht eine Uhrmacherwerkstatt, lässt sich von einem Sammler seine Lieblingsstücke zeigen, erklimmt den Kirchturm von Dudweiler und besucht das Uhrenmuseum Blieskastel. Moderatorin Verena Sierra hat Uhrmachermeister Pirmin Hüther zu Gast im Studio.


Verena Sierra (Foto: Pasquale D´Angiolillo)

Moderation: Verena Sierra

Artikel mit anderen teilen