Wir im Saarland - Kultur (15.11.2017)

Wir im Saarland- Kultur

 

Diese Woche sehen Sie in einer Schwerpunkt-Sendung von Wir im Saarland - Kultur alles rund um die Wieder-Eröffnung des Saarlandmuseums und den Vierten Pavillon.

Sendung: Mittwoch 15.11.2017 18.50 Uhr


Ende gut, alles gut?

Das Saarlandmuseum eröffnet wieder mit der feierlichen Einweihung des Neubaus

Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums

Wieder sehen – so wirbt die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz für die Eröffnung des Erweiterungsbaus der Modernen Galerie in Saarbrücken. Zehn Jahre hat dessen Realisierung gedauert. „Ende gut, alles gut?“, fragt Wir im Saarland - Kultur in seiner Sondersendung.

Es war ein bewegtes Jahrzehnt. 2007 wurde ein Architekturwettbewerb ausgelobt, dessen Gewinner den so genannten Vierten Pavillon des Saarlandmuseums bauen sollte. Endlich sollte der von Hans Schönecker, dem St. Ingberter Architekten des Saarlandmuseums, bereits in den 1960er Jahren vorgesehene Erweiterungsbau der Modernen Galerie Wirklichkeit werden. Wirklichkeit allerdings wurde etwas anderes. Es begann eine Dekade, für die die Begriffe Pleiten, Pech und Pannen geradezu beschönigend wirken. Bei den vielen Bauverzögerungen und aberwitzigen Fehlplanungen war auch kriminelle Energie mit im Spiel, unter anderem wurde der ehemalige Museumsdirektor Ralph Melcher wegen Untreue verurteilt. Am Ende scheint es doch so etwas wie ein gutes Ende zu geben: Nun wird der Erweiterungsbau des Saarlandmuseums eingeweiht – fünf Kulturminister waren mit seinem Bau beschäftigt, drei Museumsdirektoren haben Planung und Realisierung begleitet.

Zur Pannenserie kam die bei Bauwerken mittlerweile schon fast dazugehörige Kostenexplosion: 39 Millionen Euro für die Kunst - wenn es um Kultur geht, wird gerne besonders scharf aufs Geld geblickt. Hat es sich also gelohnt? Bietet der Neubau die Fläche, die man sich erhofft hat? Vervollständigt sich endlich das ersehnte Saarbrücker Stadtbild mit einer Kulturmeile an der Saar? 

Leeröffnung im Vierten Pavillon (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Vierter Pavillon

Wir im Saarland – Kultur ist mit der Kamera losgeflogen und zeigt, wie er nun wirkt: der neue Anbau am altbekannten Schönecker-Bau, den das renommierte Architekturbüro Kuehn Malvezzi aus Berlin fertiggestellt hat. Wir tauchen in die alten und neuen Räume ein und untersuchen die Gebäude auf ihre Sinnzusammenhänge, stellen die Ideen Hans Schöneckers noch einmal vor und zeigen, was nun von ihnen übrigblieb oder wie sie weiter entwickelt wurden.

Ulrich Commerçon (SPD), Kulturminister des Saarlandes (Foto: dpa/Birgit Reichert)
Ulrich Commerçon (SPD), Minister für Bildung & Kultur des Saarlandes

Auch wenn Politik und Stiftung die Geschichte des Baus am liebsten ad acta legen würden, so muss doch an sie erinnert werden. Über das „gute Ende“ spricht Moderatorin Isabel Sonnabend mit Kulturminister Ulrich Commerçon und mit Museumsdirektor Roland Mönig.

Dr. Roland Mönig (Foto: Iris Maurer)
Roland Mönig

Nicht mit einer großen Sonderausstellung beginnt Roland Mönig die neue Ära des Saarlandmuseums, sondern mit einer Schau aus den Beständen der Stiftung. Dank meterhoher Wände ist es nun möglich, großformatige Bilder zu zeigen, die noch nie in Saarbrücken zu sehen waren. Vervollständigen will Mönig sein Eröffnungsprogramm mit einer eigens für den Neubau in Auftrag gegebenen riesigen grafischen Installation der Amerikanerin Pae White.


Isabel Sonnabend (Foto: SR)
Isabel Sonnabend

Moderation: Isabel Sonnabend

Artikel mit anderen teilen