Logo der Sendung "Wir im Saarland - Kultur" (Foto: SR)

kulturspiegel

 

Im kulturspiegel sehen Sie diese Woche unter anderem, wie Porzellan aus der Ottweiler Manufaktur wiederentdeckt wurde und was uns die Frauenrechtlerin Seyran Ates zu sagen hat.

Sendung: Mittwoch 19.10.2016 18.50 Uhr

Themen


Porzellan aus Ottweiler (Foto: SR)

Geschirr für den Grafenhof

Neues Ottweiler Porzellan aufgetaucht

Nur rund 30 Jahre hat die Porzellan-Manufaktur von Ottweiler bestanden. Aber in diesen Jahren Ende des 18. Jahrhunderts wurde Porzellan hergestellt, das bis heute zu den teuersten und edelsten der Welt gehört - und mit 154 bekannten Stücken weltweit zu den seltensten. Nun sind ein paar edle Stücke, die seinerzeit für den Grafen von Nassau-Saarbrücken gefertig wurden, im Auktionshaus Froissart in Paris wieder aufgetaucht, das den Wert im sechsstelligen Bereich festsetzte. Wie Mokkakanne, Tassen und Teller nach Ottweiler zurückgekehrt sind, das erzählt Maria C. Schmitt im kulturspiegel


Ein Kapitel schließt sich

Zum Ende des Gollenstein Verlags

Es hatte diese erfrischende Mischung aus Ehrgeiz, Idealismus und Naivität, als 1993 Alfred Diwersy mit zwei Mitstreitern in Blieskastel den Gollenstein-Verlag aus der Taufe hob. Und es hatte 23 Jahre lang diese bemerkenswerte Haltung eines " Trotz allem" - trotz niedriger Gewinnspanne beim Bücherverkauf, trotz harter Konkurrenz anderer und größerer Verlage, trotz neuer Medien und E-Books hat sich der Verlag gehalten; als Forum nicht nur für Autoren der Großregion. Auch über von Thomas Hürlimann, Joseph Roth, Alfred Döblin oder der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller wurden bei Gollenstein publiziert. Doch lange schon schwächelte der Verlag. Vor vier Jahren übernahm O.E.M. zwar das Geschäft und versuchte mit neuen Marketingmethoden Bücher an die Saarländer zu bringen. Doch auch das gehört nun der Vergangenheit an - der Gollenstein-Verlag stellt seine Arbeit ein. Zu schwierig gestaltete sich am Ende das wirtschaftliche Überleben - trotz des engagierten Einsatzes der Verlagsmitarbeiter. Ein Nachruf von Sven Rech.


 (Foto: SR)

Mehr als die Kopftuchfrage

Eine Begegnung mit der Frauenrechtlerin Seyran Ates

Das Thema sei zu wichtig, um es den Talkshows zu überlassen, liest man auf der Homepage der Sparte4. Deshalb gibt es auf dieser Saarbrücker Theaterbühne derzeit weniger Schauspiel, dafür aber viel Diskussion und Workshop. " Was werden wir werden" ist eine Art Brainstorming-Veranstaltungsreihe, die aus unterschiedlichen Perspektiven Leben in Zeiten der Migration beleuchtet. Am 28.10. 16 ist um 20 Uhr die in Istanbul geborene und in Berlin lebende Autorin und Rechtsanwältin Seyran Ates zu Gast. Ihr Thema: "Neuer Feminismus und Frauenrecht in Deutschland". Wie verhält es sich mit der Freiheit der verschleierten Frau, wie kann in einem Land mit steigendem Anteil an muslimischer Bevölkerung ein Zusammenleben organisiert werden? Ates, die ein Attentat überlebt hat und sich nach Morddrohungen zeitweise aus Beruf und Öffentlichkeit zurückzog, tritt seit einigen Jahren entschieden für die Rechte muslimischer Frauen und für Integration ein. Susanne Kirchhofer hat die engagierte Bürgerrechtlerin vorab in Berlin getroffen, zeigt aber auch, wie widersprüchlich Positionen verschiedener Muslima sein können.


 (Foto: SR)

Wie klingt Glück?

Mit dem Klangkunst- Ensemble Liquid Penguin unterwegs in Italien

Neapel sehen und sterben, so heiß ein berühmtes Sprichwort, das sie Sehnsucht nach Glück sowie dem Lebensgefühl und der Schönheit Italiens in einem Satz auf den Punkt bringt. Aber, so könnte man sich fragen, was bringt es, Neapel, Italien und seine Küsten nur zu sehen. Die wahre Schönheit entsteht doch eher im Zusammenspiel von Sehen und Hören. Aber wie klingt diese Schönheit, hat sich das Saarbrücker Klangkünstlerduo " Liquid Penguin Ensemble"gefragt. Also sind Katharina Bihler und Stefan Scheib nach Italien gereist, um mit sensiblen Mikrophonen dem Klang der Schönheit nachzugehen. Ihre Aufnahmen haben sie nun zu einem Hörspiel verarbeitet, dessen Ursendung am 23. Oktober um 17.04 auf SR2 Kulturradio stattfinden wird. Titel: "Felicità. Akustische Vermessung im Land des Glücks". Sven Rech war in Italien dabei


Kultur-Tipps

  • 25.09. - 28.10. Ausstellung " Oh, I'm evil" in der Galerie Sali & Tabacchi in Saarbrücken

  • 21.10. Kinostart " Théo & Hugo" im Kino Achteinhalb

  • 25.10. Irish Folk Festival in der Coque Arena im Luxemburg; Einlass: 18.00 Uhr

  • 28.10. Eddie's Night im Theater am Ring in Saarlouis; Beginn: 20.00 Uhr

  • 29.10. Wiederaufnahme von " Kylián_Celis_Ekman" am Saarländischen Staatstheater; Beginn: 19.30 Uhr

  • 30.10. Konzert in der Reihe " Junge Talente" von Sabi Yordanow im Theater im Viertel, Saarbrücken; Einlass: 16.30 Uhr; Beginn: 17.00 Uhr

  • 30.10. Johnny Cash Roadshow in der Stadthalle Merzig; Beginn: 18.00 Uhr

  • 30.10. Multivisionsshow " Indien-Mystik, Menschen, Maharadschas"; Stummsche Reithalle Neunkirchen; Einlass: 16.15 Uhr


Moderatorin Susanne Gebhardt (Foto: SR/P. D'Angiolillo)

Moderation: Susanne Gebhardt


Artikel mit anderen teilen