Logo der Sendung "Wir im Saarland - Grenzenlos" (Foto: SR)

Konzept: Wir im Saarland - Grenzenlos

 

Jeden Montag 18.50 - 19.20 Uhr im SR Fernsehen. Wiederholungen: jeweils am Dienstag nach der Sendung um 9:35 Uhr.

Wims Grenzenlos

„SaarLorLüx“ ist weg? „Wir im Saarland – grenzenlos“ ist da!

Saarländer sagen von ihrem Land gern, dass es im Herzen Europas liegt. Also so richtig mittendrin. Das ist nicht von der Hand zu weisen. „Wir im Saarland –Grenzenlos“ schaut aus dieser Mitte ringsherum zu den Nachbarn und erzählt in der Nachfolge von „SaarLorLüx“ spannende, kontroverse, augenzwinkernde, nachdenkliche oder einladende Geschichten von nebenan. Das aber künftig nicht mehr nur zwei Mal im Monat, sondern jeden Montag!

Wie bisher schauen wir nach Luxemburg, Wallonien und nach Frankreich. Gerade dort tut sich derzeit was: Aus den bisherigen Regionen Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne ist „Grand-Est“ geworden, ein Gebiet, das von Mulhouse bis kurz vor die Tore von Paris reicht, aus höchst unterschiedlichen historischen Kulturräumen besteht und in der Praxis erst noch zusammenwachsen muss. Und – der neue Rundumblick wäre natürlich nicht vollständig ohne die Nachbarn in Rheinland-Pfalz.

 „Wir im Saarland - grenzenlos“ schaut hin

und zeigt Menschen, die ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Leben an der Grenze schildern, die clevere Ideen haben, sie zu überwinden oder die einladen, unbekannte Seiten unserer Region zu entdecken. Zum Beispiel: das neue Fach „vie et société“ in Luxemburg, bei dem Kinder aller Konfessionen und solche, die keiner Glaubensgemeinschaft angehören, gemeinsam in Fragen der Religion und der allgemeinen Ethik unterrichtet werden, eine elsässische Gemeinde, die aus dem Saft, der bei der Sauerkrautherstellung anfällt, Energie produziert, eine junge Frau aus Saargemünd, die sich auf das kunstvolle Zusammenflicken zertrümmerter Lieblingsstücke aus Porzellan und Glasstück spezialisiert hat und damit ein Lächeln in das Gesicht ihrer Kunden zaubert, eine Mühle in den Ardennen, die nach uralter Technik Farben herstellt oder eine in Frankreich entwickelte Rad-Sänfte, mit der Gehbehinderte an Wanderungen durch unebenes Gelände teilnehmen können.

Natürlich gibt es weiterhin unsere beliebte Serie „Ferien beim Nachbarn“, in der außergewöhnliche Gästehäuser vorgestellt werden. Ergänzend dazu laden wir im Zweiwochenrhythmus ein zur „Tour de Kultur“ – die Erfolgsserie von SR 3 Saarlandwelle jetzt also auch regelmäßig im Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen