Mit Herz am Herd - Geheirade mit Feld- und Löwenzahnsalat

Mit Herz am Herd - Geheirade mit Feld- und Löwenzahnsalat

 

Keine Angst vorm Kochen hat die fröhliche Truppe um Sternekoch Cliff Hämmerle. Simin, Sabine, Max und Michael sind "Mit Herz am Herd" der Kochsendung im SR Fernsehen. Diesmal bereitete das Team "Geheirade mit Feld- und Löwenzahnsalat" zu. Hier finden Sie das Rezept zur Sendung.

Sendung: Donnerstag 16.03.2017 18.15 Uhr

Keine Angst vorm Kochen hat die fröhliche Truppe um Sternekoch Cliff Hämmerle. Simin, Sabine, Max und Michael sind "Mit Herz am Herd" der Kochsendung im SR Fernsehen.

Damit es am Ende auch was Feines zum Essen gibt, führt Cliff Hämmerle seine Schüler zielsicher ans Rezept heran. Einfach und gut sind Cliffs Rezepte, regional die verwendeten Produkte. Cliff Hämmerle: " Wir kochen hier mit Liebe und Leidenschaft. Ist beides vorhanden, gelingt jedes Gericht, und das Rezept ist auf einmal einfach".

Fernseh-Unterhaltungschefin Andrea  Etspüler hat die SR-Outdoorküche eigens für die neue Kochsendung entwickelt: "Aus der Erfahrung der bisherigen Kochsendungen ist diese neue runde Kochinsel ideal fürs Film-Shooting. Die Regale aus Weinkisten sind leicht transportierbar und lassen sich überall draußen aufstellen."

Geheirade machen den Anfang

"Mit Herz am Herd" geht nach und nach in alle Regionen des schönen Saarlandes - hin zu den Erzeugern, hin zu den guten Produkten. Dort baut das SR Filmteam jeweils an einem schönen Ort die Freiluftküche auf. Freuen Sie sich auf Cliff Hämmerles Version von „Rindergulasch mit saarländischen ‚Hoorische‘ “, „Gemüse-Lasagne mit Bliesgauer Käse gratiniert“ oder auch auf seine Variante eines köstlichen Flammkuchens.

Am Dienstag zeigt Cliff seinen Küchenjungs und -mädels wie leicht es ist, "Geheirade" zuzubereiten. Das Rezept gehört zu den beliebtesten Klassikern der saarländischen Küche. Der Rezept-Titel beschreibt die Vermählung von Kartoffeln und Quarknocken in einem Topf. Cliffs Variante mit Quark ist leicht und bekömmlich, denn er kombiniert die Geheirade außerdem mit einem Saibling, Feld- und Löwenzahnsalat und einer köstlichen Vinaigrette.

Das "Mit Herz am Herd"-Team - Cliff Hämmerle, Simin Sadeghi, Sabine Wachs, Michael Koch und Max Weil - wünscht guten Appetit!


Rezept


Geheirade

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 250 g Quark
  • 4 Eier
  • 2-3 EL Natursprudel
  • Prise Salz, Pfeffer und Muskat
  • 300 g Kartoffeln
  • 50 ml Sahne
  • etwas Petersilie und Frühlingszwiebel oder -lauch
  • 100 g Weißbrot vom Vortag
  • 100 g Bacon
  • 1 Saibling

Zubereitung

Quark, Eier, und 1 Prise Salz mit einem Kochlöffel gut verrühren.  Wenn die Masse gebunden ist, nach und nach das ganze Mehl, den Natursprudel und die Gewürze zugeben und weiter verrühren und wie einen Spätzleteig „schlagen“, so dass ein geschmeidiger Teig entsteht, der „Blasen“ wirft.

Kartoffeln waschen, schälen, längs vierteln und in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Dann den Quark-Mehl-Teig löffelweise zu den Kartoffeln dazugeben und nur noch leicht köcheln lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Währenddessen den Saibling filetieren und ein geöltes Backblech zur Hälfte belegen. Den Saibling mit Pfeffer würzen und einem Teil der frischen Kräuter belegen. Das Weißbrot grob würfeln und die andere Backblechseite damit belegen. 

Im Backofen die Brot- und Fischwürfel ca. 6 Minuten garen. In einer Pfanne Bacon und Frühlingszwiebel anrösten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Mit Sahne ablöschen. Geheirade abschöpfen und in die Pfanne dazugeben.


Feld- und Löwenzahnsalat und Vinaigrette à la francaise

Zutaten

  • 500 g Feldsalat
  • 500 g Löwenzahnsalat
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Sahnemeerrettich
  • 100 ml Weißweinessig
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Prise Salz, Zucker und Pfeffer
  • 200 ml Rapsöl  
  • 1 Ei (gekocht gewürfelt)

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch schälen und in ganz feine Würfel schneiden. Den fein gewürfelten Knoblauch mit einer Prise Salz bestreuen und mit dem Messer zu einem Brei verreiben. So wird der Knoblauch schön sämig und verbindet sich später mit dem Salat und den restlichen Zutaten sehr gut.

Senf, Meerrettich, Weißweinessig, Gemüsebrühe, Zitrone, Salz, Zucker und Pfeffer dazugeben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Zum Schluss erst das Öl hinzufügen und weiterrühren. Etwas Vinaigrette für das Anrichten beiseite stellen. Die restliche Vinaigrette mit dem Feld- und Löwenzahnsalat verbinden und das gehackte Ei darüber streuen.

Anrichten

Geheirade auf die Teller geben, Brotstücke und Fisch darauf setzen, mit der restlichen Vinaigrette beträufeln.

Wir wünschen guten Appetit!

Artikel mit anderen teilen