Mission Deutschland - Indische Priester für das Bistum Trier

Mission Deutschland

Indische Priester für das Bistum Trier

 

Die katholische Kirche in Deutschland befindet sich in einer Krise, es mangelt an Seelsorgern. Ganz anders dagegen in Indien. Dort gibt es zu viele junge Männer, die sich zum Priester ausbilden lassen. Das Bistum Trier kooperiert deshalb mit der indischen Kirche. Jung-Priester aus Indien kommen für zehn Jahre nach Deutschland. Der Film von Christian Otterbach begleitet die jungen Leute in ihren neuen Gemeinden.

Sendung: Samstag 23.07.2016 18.45 Uhr

In Deutschland herrscht Priestermangel. Die katholische Kirche findet schon seit Jahren nicht mehr genug junge Männer, die ihr ganzes Leben in den Dienst der Kirche stellen und sich gegen Ehe und Familie entscheiden. In Indien, vor allem im südlichen Bundesstaat Kerala, ist das anders. Hier werden mehr junge Priester ausgebildet als für die Seelsorge gebraucht werden. Da liegt es nahe, junge Priester aus Indien nach Deutschland zu schicken.

Multimedialer Hintergund
Mission Deutschland
In der südindischen Millionenmetropole Bangalore bereiten sich Father Savio und Father Joseph fünf Monate lang auf ihre Mission vor. Beide gehören der so genannten syro-malabarischen Kirche an, einer mit der römisch-katholischen Kirche unierten Glaubensgemeinschaft. Sie sollen für zehn Jahre als Priester nach Deutschland gehen - ins Bistum Trier.

Das Bistum Trier kooperiert wie andere deutsche Bistümer mit der indischen Kirche: Junge Männer kommen für zehn Jahre nach Deutschland, um hier in den Pfarreien Dienst zu tun. Doch das ist kein leichter Weg: Deutsche Gläubige und indische Priester müssen sich erst einmal aneinander gewöhnen. Vor allem anfangs gibt es Sprachschwierigkeiten.

Für die jungen Priester ist auch Vieles in der deutschen Kirche fremd. Pfarrfest und Kirmes sind für sie genauso ungewohnt wie gähnend leere Bankreihen bei der Sonntagsmesse. "Mission Deutschland" begleitet drei junge Männer aus Indien auf ihrem langen Weg vom indischen Bangalore in die Pfarreien des Bistums Trier in Schwalbach, Pluwig und Waldrach. Wie fremd fühlen sie sich noch nach einem Jahr? Wie werden sie in ihren Gemeinden akzeptiert? Und kann das Projekt ein Lösungsweg für den Priestermangel in der deutschen Kirche sein?

Ein Film von Christian Otterbach

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das SR-Logo an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.