Fahr mal hin Radelnde - Ritter und schuftende Schlossherren (25.05.2017)

Fahr mal hin Radelnde - Ritter und schuftende Schlossherren

Eine ungewöhnliche Schlössertour durch die Ardennen

 

Diesmal nimmt Sie "Fahr mal hin" mit auf eine ungewöhnliche Radtour durch die Ardennen. Es geht vorbei an Denkmälern und Schlössern.

Sendung: Donnerstag 25.05.2017 18.15 Uhr

Frühmorgens in den Ardennen: vier Ritter auf einem Fahrrad. Ist das normal? Rund zweieinhalb Autostunden westlich von Saarbrücken oder Trier darf man sich darüber nicht wundern.

Ein Wahrzeichen aus Metallstücken

Man kann genauso gut auch auf ein acht Meter hohes Wildschwein treffen. Woinic, das größte Wildschwein der Welt, stammt aus dem Atelier des Metallkünstlers Eric Sleziak. Er hat elf Jahre daran gearbeitet, Hunderttausende Metallstücke miteinander verschweißt. Der 50 Tonnen schwere Koloss steht heute als Landmarke an der Autobahn, Wahrzeichen und Tor zu den Ardennen, Ausgangspunkt dieser Entdeckungstour von Fahr mal hin.

In einem großen Halbkreis umfahren wir, genauso wie die vier Ritter auf dem Rad, Charleville, die Haupstadt der Ardennen, sind unterwegs zu vielen ungewöhnlichen Orten und erstaunlichen Schlössern, begegnen ganz besonderen Menschen.

Artikel mit anderen teilen