Fahr mal hin - Der Bliesgau - Ein Wintermärchen

Fahr mal hin: Der Bliesgau - Ein Wintermärchen

 

Der Bliesgau im Südosten des Saarlandes gehört zu den schönsten Gegenden des Landes. Gerade auch im Winter, wenn die ursprüngliche Weite und Klarheit dieser uralten Kulturlandschaft besonders zur Geltung kommen.

Sendung: Mittwoch 01.11.2017 18.15 Uhr

Seit 2009 ist der Bliesgau Biosphärenregion der UNESCO, und immer mehr Besucher aus nah und fern machen sich hier auf Entdeckungstour.

Die ältesten Geschichten aus dem Bliesgau erzählen von den Kelten und von ihren Festen, die dem Lauf des Jahres folgen. Der Winter steht ganz im Zeichen des Feuers, und große ins Tal rollende Feuerräder sollen auch dabei helfen, den Winter wieder zu vertreiben.

Burgruinen und Fürstinnen-Grab

Im Bliesgau findet dieses Spektakel auf einem Hügel statt, zu dessen Füßen einst eine Keltenfürstin pompös zu Grabe getragen wurde.

Diese geheimnisvolle Keltenfürstin ist heute der Star des "Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim", direkt auf der deutsch-französischen Grenze. Ihr Hügelgrab und ihr Goldschatz sind das Ziel zahlreicher Besucher. Die winterliche Bilderbuch-Landschaft lädt aber auch noch zu vielen weiteren Entdeckungen ein. Sei es auf dem Reiterhof, im Felswald oder rund um eine mittelalterliche Burgruine. Auch "Baumflüsterern", Märchenförstern, Meisterköchen oder jazzenden Biobauern kann man im Bliesgau begegnen.

Ein Film von Wolfgang Felk

Artikel mit anderen teilen