Island, da will ich hin! (20.05.2017)

Island, da will ich hin

 

In den kalten Norden zieht es diesmal Michael Friemel, nach Island. Die Insel ist der neue Hotspot für Naturreisen. Heiße Quellen, riesige Gletscher und Geysire sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die Island zu bieten hat.

Sendung: Samstag 20.05.2017 17.00 Uhr

Island wird bei europäischen Urlaubern immer beliebter. 2016 haben 1,5 Millionen Menschen die kleine Insel im Nordatlantik besucht, ein Drittel mehr als im Jahr davor. Das wird selbst den Isländern unheimlich. Sie fragen sich, ob ihre Insel das verkraften kann, ob die fragile Natur unter dem Ansturm leidet, ob und wie die vielen Menschen untergebracht werden können. Und sie stellen Verhaltensregeln auf, die die "Iceland Academy" den Besuchern nahebringen soll. Michael Friemel besucht einige der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Insel - und erfährt dabei gleich, was sich gehört und was gar nicht geht.

Impressionen aus Island

Vor dem Bad in der heißen Quelle etwa muss er sich gründlich waschen. Und den großen Geysir darf er nur vom sicheren Weg aus fotografieren, weil er schon ein paar Meter weiter durch die dünne Erdkruste brechen und sich verbrühen könnte... Der Natur mit Respekt begegnen - das wollen die Isländer propagieren. Auf eigene Faust sind viele fotogene Orte auch gar nicht zu erreichen. Michael schließt sich deshalb einer geführten Gruppe an und steigt 120 m tief in einen Vulkanschlot; er fährt ins Hochland und geht ins Gletschereis; er besucht zusammen mit dem isländischen Autor Arthur Bollason den Ort, an dem Island auseinander bricht - Thingvellir. Ausgangspunkt für diese bildgewaltigen Tagesausflüge ist natürlich die Hauptstadt Reykjavik. Hier trifft unser Moderator den Kabarettisten Örn Arnason und erfährt, wie man in 60 Minuten zum Isländer wird.

Artikel mit anderen teilen