ein Kind liest in einem Buch (Foto: dpa)

Buchtipps zu Weihnachten

 

In Zusammenarbeit mit Bock & Seip Saarlouis stellt der aktuelle bericht Buchtipps zu Weihnachten 2017 vor. Neben Kinder- und Jugendbüchern ist auch für Erwachsene und Sportbegeisterte etwas dabei.


Teil eins: Kinder- und Jugendbücher


Anne Brouillard: „Der große Wald“

Moritz Verlag, 19,00 Euro

Bilderbuch für Kinder ab drei Jahre

Das große Abenteuer einer langen Reise im imaginären Land Chintia zieht nicht nur Kinder in seinen Bann. Chintia ist ein Land, das kein Atlas verzeichnet. Hier erwartet Killiok, der schwarze Hund, ungeduldig die Rückkehr des roten Zauberers Vari von Drunter. Als er keine Nachricht von ihm erhält, begeben er und seine Freundin Veronika sich auf die Suche. Der große Wald ist ihr Ziel, doch ihn zu durchqueren eine Herausforderung. Sie begegnen dem Zeitungsleser Pikkili Mimu, erfahren von Herrn Ysop, der Heiltränke braut, und geraten in den Entführungsfall der Mooskinder.


Stefanie Taschinski: “Die kleine Dame“

Arena Verlag, 12,99 Euro

Kinderbuch-Serie Band 1

Als Lilly mit ihrer Familie in das alte Haus mit der goldenen Brezel zieht, ahnt sie nicht, dass im verwunschenen Hinterhof eine magische Nachbarin wohnt. Die kleine Dame besitzt ein 1000jähriges Chamäleon, kann sich unsichtbar machen, beherrscht allerlei zauberhafte Handgriffe - doch vor allem hat sie den Schalk im Nacken!


Armand Baltazar: „Timeless – Retter der verlorenen Zeit“

Cbj Verlag, 19,99 Euro

Science Fiction für Kinder ab 10 Jahre

Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera. Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten …


Sarah Beth Durst: „Die Macht der verlorenen Träume

Loewe Verlag, 14,95 Euro

Fantasy-Jugendbuch

Im Buchladen von Sophies Eltern gibt es nicht nur Bücher zu kaufen – sondern auch Träume. Sowohl schöne als auch böse Träume werden hier destilliert, in Flaschen abgefüllt und verkauft. Aber das Traumgeschäft ist gefährlich und streng geheim, denn mit Träumen ist nicht zu spaßen! Ausgerechnet an Sophies zwölftem Geburtstag wird im Buchladen eingebrochen. Sämtliche Flaschen mit Albträumen werden gestohlen. Und Sophies Eltern werden entführt! Zusammen mit ihrem Freund Ethan macht sich Sophie auf die Suche nach ihren Eltern und den verlorenen Träumen.


Clémentine Beauvais: „Die Königinnen der Würstchen“

Carlsen Verlag, 16,99 Euro

Jugend-Buch ab 14 Jahre – nicht nur für Mädchen

Mireille, Astrid und Hakima sind auf Facebook von ihren Mitschülern zur Wurst des Jahres in Gold, Silber und Bronze gewählt worden – der Preis für die hässlichsten Mädchen. Doch die drei beschließen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Zusammen planen sie einen Road-Trip per Fahrrad nach Paris. Ziel: die große Party im Élysée-Palast am Nationalfeiertag. Finanzierung: Unterwegsverkauf von Würstchen. Eine chaotische, lustige und herzzerreißende Reise beginnt. Und auf der großen Party hat jede der drei ein ganz eigenes Anliegen


Teil zwei: Bücher für Erwachsene



Mats Olsson: „Demut“

Btb-Verlag, 14,99 Euro

Schweden-Krimi

Harry Svensson, Exreporter einer Stockholmer Zeitung und angehender Kneipenwirt, hat sich in Malmö mit einer Weinhändlerin verabredet – doch aus der gemeinsamen Nacht wird nichts. Statt speziellem Sex gibt‘s ein lädiertes Ego und eine gebrochene Nase. Als er in sein Hotel zurückkehrt, entdeckt er im Nachbarzimmer den bekannten Sänger Tommy Sandell, der seinen Rausch ausschläft – neben ihm die Leiche einer Frau. Die Ermittlungen der Polizei in dem Mordfall wollen nicht so recht vorankommen. Nur eins ist sicher: der Musiker war es nicht. Svensson betreibt seine eigenen Recherchen. Als es wenig später in Göteborg zu einem ähnlichen Fall kommt, ist er sich sicher, dass man es mit einem Serienmörder zu tun hat!


J. David Simmons: „Ein feines Gespür für Schönheit“

Europa Verlag, 19,90 Euro

Selbstfindungs-Roman

Ein hoch angesehener britischer Autor kehrt in die japanischen Berge zurück, wo er einst einen wundervollen Winter verbrachte, frisch verliebt in das Zimmermädchen Sumiko. Hier hatte er vor Jahren seinen ersten Bestseller geschrieben. Während sein Vorleben Stück für Stück sichtbar wird – sein Japanologie-Studium in London, seine Beziehung zu einer berühmten amerikanischen Künstlerin –, zeigt sich jedoch, dass auch er Schuld auf sich geladen hat und vor vergangenen Ereignissen auf der Flucht ist, die ihn nun unaufhaltsam einholen.


Martina Sahler: „Die Stadt des Zaren“

List Hardcover, 20,00 Euro

Historischer Roman

Zar Peter setzt im Mai 1703 an der Newa den ersten Spatenstich. Er will eine Stadt nach westlichem Vorbild bauen: Sankt Petersburg. Ein monumentales Vorhaben, das Aufstiegschancen und Abenteuer verheißt. Aus allen Himmelsrichtungen reisen die Menschen an: Graf Fjodor mit seiner intriganten Frau und ihrer Tochter. Ein italienischer Architekt, der seine Geliebte in Florenz zurücklässt und von der Vergangenheit eingeholt wird. Der deutsche Arzt Dr. Albrecht mit seinen Töchtern. Während die Jüngere mit einem holländischen Tischlergesellen abenteuerlustig durch die Sumpflandschaft streift, verliert die Ältere ihr Herz an einen Mann, der zum Mörder wird. Langsam wächst eine Stadt heran… Der Roman einer Stadt, eine lebendige Geschichtsstunde über Aufbruch und Abenteuer.


Miika Nousiainen: „Die Wurzel alles Guten“

Verlag Nagel und Kimche, 20,00 Euro

Skurile Familien-Geschichte

Schon bei der Anmeldung ist es Pekka Kirnuvaara aufgefallen: Sein neuer Zahnarzt trägt denselben ungewöhnlichen Nachnamen wie er. Und dann hat er praktisch die gleiche Nase. Auf Pekkas bohrende Fragen nach Herkunft und Familie antwortet Esko seinerseits mit unablässigem Bohren. Erst kurz vor Ende der Behandlung gibt er endlich zu, dass sie Halbbrüder sein müssen – und willigt ein, mit Pekka nach dem gemeinsamen Vater zu suchen. Auf ihrer Reise finden sie weitere Halbgeschwister; ihr Erzeuger hat eine Spur von Nachkommen durch die halbe Welt gelegt. Eine originelle Komödie aus Finnland über Herkunft, Identität und Vorurteile!


Graham Swift: „Ein Festtag“

dtv, 18,00 Euro

Liebesgeschichte und viel mehr

Jane, das junge Dienstmädchen, und Paul, der Spross aus begütertem Haus, haben ein Verhältnis. Heimliche Botschaften, verschwiegene Treffen, doch an einem sonnigen Märzsonntag 1924, darf Jane – Familie und Dienerschaft sind ausgeflogen – ihr Fahrrad einfach an die Hausmauer des Anwesens lehnen, durchs Hauptportal herein und ins Bett ihres Geliebten kommen. Ein erstes und ein letztes Mal, denn Paul wird bald – standesgemäß – heiraten. Später, gegen Mittag, wird sie leichtfüßig durch das weitläufige Haus streifen, beseelt von der Innigkeit dieses herausgehobenen Morgens. Nicht ahnend, dass ihr Leben am Ende dieses Tages zu zerbrechen droht. Viele Jahrzehnte später blickt sie zurück und erzählt: von einer Tragödie und zugleich einer wundersamen Entfaltung.


Teil drei: Bücher für Sportbegeisterte



Fabian Hambüchen: „Den Absprung wagen“

Ariston-Verlag, 19,99 Euro

Autobiographie

Im Sport ist alles möglich - im Leben auch

2016 war das Jahr des Fabian Hambüchen, auch wenn es alles andere als gut begonnen hatte: Eine Schulterverletzung wirft ihn Anfang des Jahres so weit zurück, dass er nicht mehr trainieren kann – und doch ist er wenige Monate später Olympiasieger. Mutig und ehrlich erzählt er über sein Leben und seine Karriere, schildert seine Erfolge und Rückschläge und schildert die Kunst, aus Niederlagen gestärkt hervorzugehen. Sein Geheimnis: die mentale Kraft – und die Fähigkeit, im entscheidenden Moment ganz bei sich zu sein. Eine faszinierende Lebensgeschichte, die dazu motiviert, sich nicht mit weniger zufriedenzugeben.


Maria Knissel: „Spring!“

Societäts-Verlag, 12,80 Euro

Roman über ein Turn-Drama

Dreißig Sekunden. Nur noch ein einziger Sprung bis zum olympischen Gold... Ein halbes Leben lang versucht Angelika, den Moment ihres großen Versagens bei den olympischen Spielen zu vergessen. Doch dann kommt die zehnjährige Lian in ihre marode Turnhalle. Ein außergewöhnliches Turntalent - und ein sehr ernstes Kind. In ihrem bewegenden Roman erzählt Maria Knissel, wie sich aus totalem Versagen große Stärke entwickeln kann.


Ben Redelings: „55 Jahre Bundesliga: Das Jubiläums-Angebot“

Verlag Die Werkstatt, 19,90 Euro

Ein Muss für Fans!

55 Jahre Bundesliga! Das feiert Ben Redelings, Deutschlands erfolgreichster Fußball-Komiker, mit einem wahren Feuerwerk an nostalgischen Erinnerungen, kuriosen Anekdoten und wundersamen Statistiken. Noch einmal werden die Leser erleben, wie Haudegen Katsche die Blutgrätsche auspackt, wie der Kaiser Eigentore fabriziert, Trainer auf der Bank sanft einschlummern und Torpfosten einfach so zusammenbrechen. Dazu gibt’s die witzigsten Sprüche der Bundesligageschichte, die absurdesten Frisuren und die beliebtesten Helden der Fankurven.


Niklas Dietrich: „Fit wie die Mannschaft“

Edel Books, 19,95 Euro

Ein Insider-Blick hinter die Kulissen der Nationalmannschaft

Der Countdown läuft – am 14. Juni beginnt die WM in Russland! Um den fünften Stern zu sichern bereitet sich die DFB-Elf mit Taktik, Ausdauer, Athletik und Strategie auf den Wettkampf vor. Fit wie die Mannschaft zeigt uns, wie die Mannschaft trainiert: Alle Übungen, Trainingsphilosophien und Grundlegendes rund um den Lieblingssport der Deutschen hat die Mannschaft hier zusammengestellt. Neben dem umfassenden Übungsteil der Athletiktrainer Yann-Benjamin Kugel und Nicklas Dietrich werden auch beispielhafte Trainingspläne für Trainer aller Ligen bereitgestellt. So steht auch der nächsten Kreismeisterschaft nichts im Wege! Ein geniales Buch für jeden Fußballer und Fußballfan, der noch fitter werden möchte, und nun die perfekte Vorbereitung zur Hand hat.


Valerie Bonström/Katharina Brinkmann: „Functional Training für Frauen“

Riva Verlag, 19,99 Euro

Alltags-Sport-Ratgeber

Um schlank, fit und rundum zufrieden mit dem eigenen Körper zu sein, braucht es kein zeitraubendes Muskeltraining an klobigen Kraftmaschinen. Frauensportclub-Gründerin Valerie Bönström und Katharina Brinkmann, Personal Trainerin und Yogalehrerin, zeigen, dass es auch anders geht: mit funktionellem Training. Das lässt sich überall praktizieren und ist ideal im Hinblick auf den weiblichen Körper. Funktionelles Training mobilisiert, stabilisiert und kräftigt. Mit minimalem zeitlichem Aufwand verschwinden überflüssige Pfunde, Rückenschmerzen, Verspannungen sowie Gelenkbeschwerden. Dieses Buch zeigt, wie viel beschäftigte Frauen ein solches Training alltagstauglich in ihr Leben integrieren können.


Artikel mit anderen teilen